Anime und Manga                      

Manga: Manga sind japanische Comics. Doch sie unterscheiden sich deutlich von den westlichen Comics. Vor allem, da die Farbe fehlt. Manga sind in schwarz-weiss gehalten, ganz und gar. Nur ab und zu ist ein Titelbild farbig.

Auch der Stil der japanischen Comics ist total anders als der der westlichen, was nicht schwer festzustellen ist ^_^
Wer jetzt denkt, dass er zu alt ist für "Comics", irrt sich. Denn die Palette von Mangathemen reichen von Kleinkinderstorys über Sexgeschichten, bis hin zu Historischem und Lustigem. Da ist für jeden etwas dabei.
Manga darf man jedoch nicht mit Manhwa verwechseln. Manhwa sind koreanische Comics, also wieder etwas anderes.
Lustig: In Japan wird für Manga mehr Papier verbraucht, als für Klopapier XD

                                     

Anime: So, und was sind denn nun Anime? Anime sind japanische Zeichentrickfilme. Also, wie man so schön sagt, "bewegte Manga". Anime wurde vom englischen Wort "Animation" abgeleitet. Wie bei den Manga auch, gibt es verschiedenste Themen.
Und wie auch bei den Manga unterscheidet sich der Zeichenstil sehr. Die Hintergründe sind zum Beispiel viel liebevoller gezeichnet und die Charaktere tiefgründer als die der Amis. Ausserdem haben Anime einen "Zusammenhang". Die westlichen Zeichentrickfilme bestehen meist aus einzelnen Storys.

Doujinshi: Ich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht, ob ich das richtig geschrieben habe, aber hoffen wir's jetzt einfach mal xD
Doujinshi sind Manga. Manga gezeichnet von Fans, für Fans. Es gibt Mangaka (weiter unten), die sich nur auf Doujishis speziallisiert haben. Meistens behandeln Doujinshis Themen wie "zum Bleistift" Shonen Ai, oder alles, was sich Fans so vorstellen und "offiziell" gar nicht geschieht XD

Mangaka: Mangaka sind Mangazeichner. Tolle Erklärung, aber was soll man sonst noch sagen? XD

Mit oder ohne S?: Die Deutschen sagen gerne "Mangas" und "Animes". Eigentlich ganz logisch. Das "s" zeigt ja auch die Mehrzahl an.
Aber immer mehr setzt sich auch die Version ohne das "s" durch. 
Was ist nun was? 
In Japan gibt es sozusagen keine Mehrzahl. Es heisst also "ein Manga" und "zwei Manga". Und da "Manga" ein japanisches Wort ist, steigen immer mehr Fans auf die gramatikalisch "richtigere" Weise um...

Haarfarben: Haarfarben? Was haben die denn hier zu suchen? Ob du's nun glaubst oder nicht, die Haarfarben beschreiben den Charakter einer Person, natürlich nur in der "Anime/Manga-Welt". Hier ein kleiner Überblick:

Schwarz ist die Farbe der "Normalos", den Helden. Da Schwarz die in Japan am weitesten verbreitete Haarfarbe ist, bedeutet diese Haarfarbe, dass der Träger eigentlich ein normaler Mensch ist.
Braun ist eine eher seltene Farbe. Frauen mit braunen Haaren sind gute Hausfrauen, aber können auch starke Kämpferinnen sein. Braunhaarige Männer sind eher die Looser unter den Charakteren und Nebenfiguren.
Blond sind in Anime und Manga meistens die unschuldigen Mädchen, die an die grosse Liebe glauben und sind meist freundlich und tun alles für ihre Freunde. Sie können aber auch sehr zickig sein.
Rot ist die Farbe der Verführung. Rothaarige sind Abenteurer und sehr lebensfreudig. Obwohl sie ab und zu stur sein können, besitzen sie grosses Wissen und grosse Macht. Rothaarige reagieren oft heissblütig und sie lassen sich nichts sagen.
Rosane Haare haben eine junge und etwas kindische Ausstrahlung. Stehen aber meistens auf der Seite der "Guten", auch wenn sie etwas schlampig sind und sehr oft vorlaut sind und einen starken Willen haben.
Lila oder violette Haare deuten auf Personen aus reichem Hause hin. Sie sind zurückhaltend, reif, sexy und geheimnisvoll. Wahrscheinlich haben sie etwas zu verbergen und wissen daher mehr, als sie andern zugestehen.
Blauhaarige sind zurückhaltend und klug. Sie ziehen sich gerne in sich zurück und sind abweisend zu anderen. Aber sie sind auch mutig und begabt. Die Farbe Blau steht in Japan für Erfolg und Lebensfreude. Somit stehen die "Blauen" sehr im Gegensatz zueinander.
Grünhaarige sind sehr loyale Charaktere, die jedoch auch rücksichtslos vorgehen können, die für ihr Ziel sogar über Leichen gehen! Trotzdem kann man sich 100%ig auf sie verlassen, auch wenn sie meistens nur aus dem Hintergrund agieren.
Weiss ist auch eine seltene Haarfarbe, nur sehr starke und mächtige Figuren gebührt diese Ehre. Sie gehen direkt auf ihr Ziel zu (auch wenn sie das oft nicht schaffen) und können auch eingebildet und eigenwillig sein. Junge Charas die weisse Haare haben, haben schon Erfahrungen gesammelt, die nicht ihrem Alter entsprechen (meist auf grausame Weise). 
Die Glatze steht für die Weisheit. Diese Charas sind stark und unnahbar und oft auch skrupellos.  

Blutgruppen
Hat sich hier schonmal jemand gefragt, weshalb in Charakterbeschreibung der Personen oft die Blutgruppe angegeben ist? Das liegt daran, dass die Japaner glauben, dass die Blutgruppe unseren Charakter beeinflusst und auch unser Handeln bestimmen.

Blutgruppe 0: Personen mit der Blutgruppen 0 haben einen starken Willen und ein logisches Denken, ausserdem verfolgen sie die Ziele, die sie sich gesteckt haben ohne Wenn und Aber. Sie können auch sehr aggresiv und auch stur sein. Doch sagen sie auch ihre Meinung, ohne auf dieser anderen zu achten. Jedoch neigen solche Personen auch zu starken Minderwertigkeitskomplexen und können ihre Gefühle nicht offen zeigen. Auf der anderen Seite sind sie sehr emotional, etwas unsicher, tollpatschig und richtige Workaholics.

Blutgruppe A: Diese Perönlichkeiten sind sehr verantwortungsbewusst, legen jedoch hohen Wert auf die Meinung der Anderen (nicht so wie die Blutgruppe 0 ^_^). Sie sind etwas nervös und handeln sehr vorsichtig, doch sind sie offen in Beziehungen, neigen aber zu Neid! Sie haben grosses Mitgefühl, fangen jedoch auch an, ihr Selbstvertrauen anzuzweifeln. Introvertiert, loyal und ehrlich.

Blutgruppe B: Sie sind Temperamentsbolzen und lieben deswegen auch lebendige Feste. Obwohl sie mit nahezu allen Menschen gut auskommen, vertrauen sie niemanden richtig. Trotzdem sind sie optimistisch und gehen auch aus sich heraus. Dazu lieben sie das Abenteuer, Arbeit und Hobby sind aber ihre Hauptinteressen. Doch sie können sich ganz schnell langweilen und haben deswegen auch Probleme, langfristige Ziele zu verwirklichen. Neigen auch zu Oberflächlichkeit und Neugierde.

Blutgruppe AB: Diese Menschen handeln wie Leute mit Blutgruppe B, denken aber wie solche mit Blutgruppe A. Sie können mitfühlend, verständnisvoll, freundlich, aber auch sehr vorsichtig sein. An Selbstvertrauen mangelt es ihnen nicht und ausserdem haben sie einen Überlebenskomplex. Stolz und diplomatisch und krititsch.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!