Kokology für Verliebte

Das Spiel des Herzens

 

Von: Tadahiko Nagao, Isamu Saito

 

„Der Verstand hat zwei Augen. Das eine blickt in die äussere Welt, das andere richtet sich nach innen: Es blickt in die verborgene Welt unserer Seele.“

 

Kokology. Was ist das? Gleich zum Anfang: Kokology kommt aus Japan!
Das Wort setzt sich aus dem japanischen Wort „kokoro“ (Geist, Seele, Gefühle, Herz) und dem griechischen Wort „logia“ (die Lehre von …, eine Beschäftigung mit …) zusammen.

Kokology wurde von japanischen Psychologen entwickelt. Es geht dabei um „Spiele“ (Psychotests), die die Seelenwelt der Spieler aufdecken sollen –und das auf lustige und unterhaltsame Art! Ausserdem behauptet hier keiner, dass die „Auflösungen“ perfekt sind! Zitat: „Wenn bei Kokology eine Interpretation unsinnig oder unwahrscheinlich klingt, dürfen Sie natürlich widersprechen –das ist Teil des Spiels.“

   

Und jetzt geht’s endlich los!

 

Er liebt mich, sie liebt mich nicht

 

 ~ * ~ Nur wer die Sehnsucht kennt… ~ * ~

 

Schon seit längerem bist du verliebt, hast es aber bisher nie gewagt, deinem „Objekt der Begierde“ deine Gefühle zu offenbaren.

Nun hast du dich endlich entschlossen, „es“ ihm/ihr zu sagen. Zu diesem Anlass hast du auch ein kleines Geschenk vorbereitet.

Doch zu deinem Kummer musst du erfahren, dass er/sie bereits in festen Händen ist. Und auch dein Geschenk wird zurückgewiesen. Was machst du jetzt?

 

1. Ich behalte es.

2. Ich schenke es jemand anderem.

3. Ich werfe es weg.

4. Ich schicke es bei Post doch an sie/ihn.

 

Auflösung:

Wie wirst du mit einer solchen Enttäuschung fertig?

 

1. Immerhin handelt es sich um ein Geschenk, das du selbst ausgesucht und gekauft hast. Das möchtest du nicht einfach weggeben. Du hoffst, dass der Wind sich doch noch zu deinen Gunsten dreht. Du bist durchschnittlich beharrlich.

 

2. Du möchtest das nun sinnlos gewordene Geschenk, nicht mehr bei dir haben. Als praktisch denkender Mensch verschenkst du es lieber an jemand anderen, um damit der ganzen Pleite doch noch etwas Positives abzugewinnen. Du orientierst dich in der Regel schnell um und vergeudest deine Energie nicht auf hoffnungslose Fälle. Du bist eher weniger beharrlich, und Sturheit kann dir nun wirklich niemand nachsagen!

 

3. Du kannst den Anblick des Geschenks, nicht mehr ertragen. Also möglichst schnell weg damit! Auf den ersten Blick wirkst du sehr tapfer und entschlossen, aber eigentlich scheust du dich, der Wahrheit ins Auge zu sehen. Ein Geschenk kann man wegwerfen, Gefühle sind jedoch nicht so einfach aus der Welt zu schaffen. Du wirst noch lange an deiner Enttäuschung zu knabbern haben, denn du bist ein äusserst beharrlicher Mensch.

 

4. Das Geschenk hat zwar seinen Sinn verloren, aber du hattest es ja ausschliesslich für deine/n Angebetete/n gekauft. Also findest du auch, dass nur er/sie es bekommen soll. Inzwischen ist es dir auch schon egal, ob er/sie die Gabe als aufdringlich empfindet. Du hast jedenfalls einen Schlussstrich gezogen. Hast du nicht ein wenig zu schnell mit deinem Misserfolg abgefunden?

 

~ * ~ Eine gute Partie? ~ * ~

 

Denke einmal an das Geräusch aufprallender Tennisbälle, und stelle dir vor, du stehst selber auf dem Platz.. Nicht für eine Sekunde darf deine Konzentration nachlassen. Umso schöner ist dann nach dem Spiel das Gefühl, alles gegeben zu haben.

 

1. Auf dem Platz neben dir findet ein Match statt. Endlos wird der Ball hin- und hergespielt, ohne je ins Aus zu gehen. Was ist dein Kommentar?

2. Du beginnst mit dem Spiel, aber der Aufschlag will dir einfach nicht gelingen. Dein Partner macht eine Bemerkung darüber. Welche?

3. Wie geht das Match aus? Nenne eine Punktzahl.

 

Auflösung:
Deine Antworten verraten einiges über dein Eheleben.

 

1. Dein Kommentar gibt Einblick in die Erwartungen ans Eheleben:
Sagtest du bewundernd und beinahe sehnsüchtig: „Toll, so möchte ich auch spielen können!“, setzt du grosse Hoffnungen und Erwartungen in das Leben mit einem Partner. Es wäre dir wirklich zu wünschen, dass du deinem Traumpartner begegnen wirst und das erhoffte Glück findest.

Aber vielleicht hast du ja auch gesagt: „Das dauert ja ewig! Da wird man ja schon vom Hingucken müde!“ Könnte es sein, dass du bereits eine schlechte Erfahrung hinter dir hast und desillusioniert bist? Offenbar erwartest du nicht viel von der Ehe. Gib doch nicht auf!

 

2. Seine Bemerkung repräsentiert deine eigene Reaktion auf einen Treuebruch deines Partners:

Bist du ungeduldig und willst möglichst schnell den „normalen Schlagabtausch“ aufnehmen? Oder bist du richtig wütend, weil das Spiel nicht so läuft, wie du dir das vorgestellt hast, und gibst dem anderen die alleinige Schuld daran? Bedenke, dass zu jedem Match zwei gehören!

Vielleicht verzeihst du deinem Partner sein Ungeschick ja auch mit einem Lächeln und denkst, dass so was schliesslich jedem passieren kann. Sei nicht zu verständnisvoll!

Oder forderst du deinen Partner auf, sich doch in Zukunft etwas mehr Mühe zu geben? Das bedeutet, dass du ihm diesmal noch verzeihst, beim nächsten Mal aber mehr Selbstbeherrschung verlangst.

 

3. Das Punkteverhältnis repräsentiert natürlich die Machtverhältnisse in deiner Partnerschaft.

Hast du etwa 6:0 gewonnen? Oje, dein armer Partner…

 

~ * ~ An einem Tisch ~ * ~

 

Steht in deiner Küche auch so ein grosser alter Tisch? Ein Tisch, an dem schon jede Menge Feste stattgefunden, sich aber auch viele Dramen abgespielt haben?

 

1. Der Tisch ist leer und sieht zu aufgeräumt und langweilig aus. Was würdest du gern darauf stellen?

2. Es gibt eine Person, der dein Tisch ganz besonders gut gefällt und die ihn jedes Mal lobt. Wer?

3. Du möchtest umziehen. Der Tisch ist zwar alt, aber du hast dich schon so an ihn gewöhnt. Nimmst du ihn mit oder entsorgst du ihn?

 

Auflösung:

Der Tisch verkörpert deinen Partner, wenn ihr beide alt seid.

 

1. Hier hast du etwas genannt, das du deinem Partner schenken möchtest. Hast du an etwas Essbares wie Obst oder eine Bonbonschale gedacht, möchtest du ihn vielleicht zum Essen einladen. Über Blumen wir er/sie sich bestimmt auch freuen. Wenn du eine Tischdecke auflegen wolltest, suchst du ihm vielleicht einen schönen neuen Anzug aus oder ihr ein schickes neues Kleid?

 

2. Diese Person ist heimlich in deinen Partner verliebt und wünscht ihn/sie sich als Geliebte/n. Hättest du das gedacht?

 

3. Du hast deine Einstellung gegenüber deinem gealterten Partner beschrieben. Hoffentlich hast du ihn nicht aus Versehen zum Sperrmüll gegeben!

 

~ * ~ Telefonseelsorge ~ * ~

 

Es gibt kein besseres Rezept gegen Kummer und Einsamkeit, als sich einmal so richtig auszusprechen.

Still dir vor, dein/e Freund/in hat dir heute plötzlich den Laufpass gegeben. Du kannst es nicht fassen und bist am Boden zerstört. Du hast das dringende Bedürfnis, jemandem dein Herz auszuschütten und dich auszuweinen. Entscheide dich für eine Person aus der folgenden Liste. Wen rufst du zuerst an?

 

1. Jemanden, der dir kommentarlos zuhört.

2. Jemanden, der gerade eine ähnliche Erfahrung gemacht hat.

3. Jemanden, der vernünftig ist und dir Ratschläge gibt.

4. Jemanden, der versucht, dich aufzuheitern, indem er die ganze Angelegenheit herunterspielt.

 

Auflösung:

Deine Antwort verrät nichts anderes als das Gefühl von Überlegenheit, das du gegenüber anderen empfindest.

 

1. Du bist sehr stolz auf deine eigene Klugheit und Intelligenz. Du bist zwar dankbar, dass die Person dir aufmerksam zuhört, hältst es aber im Grunde für selbstverständlich. Da du alles selbst am besten zu wissen glaubst, legst du keinen Wert auf die Ratschläge anderer. Vergiss nicht, dass es sich hin und wieder lohnen kann zuzuhören!

 

2. Du bildest dir viel auf dein attraktives Äusseres ein. Auch wenn du den Trost einer Person suchst, die ähnliches Leid erfahren hat, bist du im Grunde deines Herzens davon überzeugt, dass dein Gegenüber sein Unglück seiner mangelnden Attraktivität zu verdanken hat, während du selbst ungerechterweise einfach nur Pech hattest. Das gibt dir ein –gibs zu- nicht ganz gerechtfertigtes Überlegenheitsgefühl.

 

3. Auch dein Selbstbewusstsein ist ungebrochen, und du hältst dich für erstens gutaussehend und zweitens beliebt. Du gibst vor, um Rat zu bitten, doch wenn du ehrlich bist, geht es dir hauptsächlich darum, über dich selbst zu sprechen und zu hören, wie attraktiv und begehrenswert du bist – egal, wer dich sitzengelassen hat.

 

4. Du hältst dich für äusserst sensibel und dabei tapfer. Während dein Gesprächspartner die Sache harmloser darzustellen versucht, damit du wieder auf die Beine kommst, widersprichst du unterschwellig und beharrst auf deiner Misere, um dein Leiden nach Herzenslust auszukosten.

 

~ * ~ Landschaftsbild mit Dame ~ * ~

 

Stelle dir folgende vier Landschaften vor, und ergänze jedes Bild durch eine bestimmte, dir bekannte Person. (Anmerkung von Usui: Das ist meine Lieblingsaufgabe xD)

 

1. Eine Almlandschaft mit saftig grüner Wieso und bunten Blumen.

2. Weiters, im Sonnenschein glänzendes Meer.

3. Ein Weg in einem Herbstwald.

4. Schneebedeckte Berge.

 

Auflösung:

Wie du sicher bemerkt hast, repräsentiert jedes der vier Bilder eine Jahreszeit. Wer passt in welches Bild und zu welcher Jahreszeit?

 

1. Hier herrscht Frühling und somit die erste Liebe. Die Person, die du in dieses Bild versetzt hast, wer entweder deine erste Liebe oder erinnert dich an sie.

 

2. Selbst wenn es nur für eine einzige Nacht sein sollte, du möchtest unbedingt mit dieser Person ins Bett gehen.

 

3. Für die Person in diesem Bild empfindest du eine unerwiderte Liebe. Deine Träume, die sich um sie ranken, werden sich nie erfüllen, so dass du diesen Menschen dein Leben lang nicht vergessen kannst.

 

4. Die Person auf diesem Bild wirst du möglicherweise heiraten. Sehr wahrscheinlich sogar –akzeptiere es einfach!

 

~ * ~ Flugzeuge im Bauch oder Kaugummi im Haar ~ * ~

 

Stelle dir vor, du bist gerade nach Hause gekommen und entdeckst, dass in deinem Haar ein Kaugummi klebt. Was nun? Beschreibe, was du tust, um ihn zu entfernen.

 

1. Du wäschst deine Haare zunächst einmal gründlich, versuchst dann den Kaugummi aufzuweichen, und säuberst sorgfältig mit den Fingern Haar für Haar.

2. Du versuchst zunächst, den Kaugummi soweit es geht zu entfernen. Wenn das nicht klappt, gehst du zum Friseur und lässt dir die Haare schneiden.

3. Du schneidest die verklebte Strähne ohne viel Federlesens sofort ab.

 

Auflösung:

Deine Bemühungen lassen Rückschlüsse auf die Art und Weise zu, wie du dich von einem Partner trennst.

 

1. Auf diese Art und Weise wirst du eine lange, mühselige und anstrengende Zeit haben. Immerhin bemühst du dich, das Problem gründlich und ohne fremde Hilfe zu lösen. Sehr aufrichtig und gewissenhaft von dir.

 

2. Du brauchst also professionelle Hilfe. Geht es nicht ohne? Etwas mehr Selbstständigkeit wäre nicht schlecht.

 

3. Du bist ein Tatmensch und handelst sofort, ehe weitere Probleme entstehen. Du empfindest weder Reue noch trauerst du der Vergangenheit nach.

 

~ * ~ Was Aschenputtel zurückliess ~ * ~

 

Unzählige elegante und schöne Schuhe in allen Farben und Formen stehen in den Schuhgeschäften zum Verkauf. Versuchen wir dennoch, ein passendes Paar für dich zu finden.

 

1. Stelle dir vor, du möchtest dir heute ein neues Paar Schuhe kaufen. Glücklichweise findest du gleich im ersten Geschäft ein sehr schickes Paar, das dir auf Anhieb gefällt. Greifst du sofort zu, oder möchtest du dich noch in anderen Geschäften umschauen, ehe du dich endgültig entscheidest?

2. Du probierst die Schuhe an. Sie passen gut, und die Verkäuferin legt sie dir mit schönen Worten ans Herz. Was sagt sie?

3. Plötzlich hörst du eine gekannte Stimme hinter dir sagen: „Die sind ja wirklich schick!“ Wer ist es?

 

Auflösung:

Wie bei Aschenputtel repräsentieren die Schuhe das Erkennungszeichen des Traumprinzen, deines „Mr. Right“. Der passende Schuh und der passende Mann sind nicht voneinander zu trennen.

 

1. Ebenso zupackend oder zögernd wirst du dich auch bei deiner Partnerwahl verhalten. Hast du dich ohne Umstände gleich für das erste Paar entschieden, gehst du bei der Wahl deines Partners vermutlich ähnlich entschlossen vor. Vielleicht schläfst du auch schon bei der ersten Verabredung mit ihm. Konntest du dich jedoch, auch nachdem du die halbe Stadt durchkämmt hast, für kein Paar entscheiden, bist du bestimmt ungewöhnlich vorsichtig bei der Wahl eines Partners. Pass auf, dass du nicht am Ende leer ausgehst!

 

2. Die Bemerkungen der Verkäuferin geben Aufschluss über den Zustand deiner jetzigen Beziehung. Sagte sie zum Beispiel, dass die Schuhe gerade dir besonders gut stünden, funktioniert deine Beziehung im Augenblick besonders gut. Hat sie allerdings hauptsächlich die Schuhe, das hochwertige Material und das schicke, ausgefallene Design gelobt, bist du vermutlich nicht ganz zufrieden mit deinem Partner. Oder hat sie dir Komplimente über deine Beine oder die Zierlichkeit deiner Füsse gemacht? In diesem Fall könnte es sein, dass du etwas egozentrisch bist und dein Partner nicht gerade das grosse Los gezogen hat.

 

3. Die Bekannte, die die Schuhe auch schick findet, ist eine Rivalin, die ein Auge auf deinen Partner geworfen hat. Was, es war deine beste Freundin?

 

~ * ~ Gipfelstürmer ~ * ~

 

Wie wäre es mit einer Bergtour? Du konzentrierst dich ganz auf dein Ziel, nämlich den Gipfel zu erreichen, und dafür gibst du alles. Bist du dann oben, ist alle Anstrengung mitsamt dem Stress der Woche wie weggeblasen.

Lass und einen Berg besteigen, den herrlichen Blick von oben und die frische Luft geniessen.

 

1. Du bist am Fuss des Berges angekommen. Plötzlich ziehen graue Wolken am strahlend blauen Himmel auf. Was empfindest du?

2. Glücklicherweise klärt sich der Himmel wieder auf, und du erreichst nach einigen Stunden Wanderung den Gipfel. Eine grüne Wieso breitet sich vor dir aus. Du legst dich ins weiche Gras. Zeichne deinen Gesichtsausdruck.

3. Du bist wieder zu Hause. Wie hast du den heutigen Tag erlebt?

 

Auflösung:

Der Berg bedeutet die Überwindung von Schwierigkeiten und das Erreichen eines gesetzten Ziels. Anhand deiner Antworten wollen wir uns deine Vorstellungen vom Eheleben einmal näher anschauen.

 

1. Ebenso wirst du dich nämlich am Vorabend deiner Hochzeit fühlen. Wünschtest du dir, doch zu Hause geblieben zu sein? Oder warst du entschlossen, allen Unwillen zum Trotz den Aufstieg zu wagen? Hattest du Angst, oder bist du zuversichtlich, dass die Gewitterwolken sich schon verziehen werden? Oder wolltest du etwa in letzter Sekunde doch die Flucht ergreifen? Schäm dich!

 

2. Du hast dich selbst in der Hochzeitsnacht gezeichnet. Siehst du glücklich aus und streichst mit den Händen zärtlich über das Gras? Oder hast du dich ungraziös und breitbeinig auf die Wiese gelümmelt und laut vor dich hingeschnarcht?

 

3. So und nicht anders fühlst du dich auch nach deiner Hochzeitsnacht. Bist du todmüde und ganz erschlagen? Oder möchtest du möglichst bald wieder einen Gipfel erklimmen? Stöhnt da etwa jemand „nie wieder!“?

 

~ * ~ Ein Vorstellungsgespräch ~ * ~

 

Ein Vorstellungsgespräch ist eine aufregende Angelegenheit, denn nicht selten hängt unsere gesamt Zukunft davon ab.

 

1. Stelle dir vor, du hast einen Vorstellungstermin bei einer Firma, für die du sehr gerne arbeiten würdest. Nach kurzer Wartezeit wirst du in einen Konferenzraum gerufen, in dem mehrere Personen im Halbkreis sitzen. Wie alt sind sie im Durchschnitt?

2. Alles lief gut, bis eine der Personen dich in die Enge trieb, indem sie begann, deine Schwächen und Mängel aufzuzählen. Welche Punkte waren das? Nenne so viele wie möglich.

3. Am nächsten Tag teilt man dir telefonisch mit, dass du die Stelle bekommen hast. Was sagst du spontan?

 

Auflösung:

Dein Auftreten im Berufsleben steht symbolisch für dein Selbstwert- und Verantwortungsgefühl und spiegelt deine Einstellung zum Liebes- und Eheleben wider.

 

1. Während des Vorstellungsgespräches befindest du dich in einer engen Beziehung zu den Gesprächspartnern, da von ihnen –wie im richtigen Leben von deinem Ehe- oder Lebenspartner- dein künftiges Wohl abhängt. So stellst du dich unbewusst auf eine Stufe mit deinem Partner. Das Alter, das du genannt hast, hältst du für das ideale Alter eines möglichen Partners. Oder sassen in der Runde etwa lauter 60-jährige Herren?

 

2. Du hast Eigenschaften genannt, von denen du glaubst, dass andere diese an dir als Fehler betrachten. Nimm das nicht so ernst, die ein oder andere Schwäche wird von deinem Partner vielleicht sogar als liebenswert empfunden. In seinen Augen bist du wahrscheinlich nicht „egoistisch“, sondern „kindlich“, nicht „passiv“, sondern „zurückhaltend“, nicht „jähzornig“, sondern „temperamentvoll“, nicht „schwach“, sondern „sensibel“.

 

3. Mit diesen Worten reagierst du auf einen Heiratsantrag deines Partners. Was hast du gesagt? „Das freut mich ja!“, „Ich kann mein Glück kaum fassen!“, oder „Wollen Sie mich wirklich?“. Oder: „Was werden Sie mir zahlen?“ Oder etwa: „Wann bekomme ich meinen ersten Urlaub?“

 

~ * ~ Nobody is perfect ~ * ~

 

Eine Freundin von dir arbeitet seit neuestem in einem Café. Aus Neugierde schaust du mal in dem Café vorbei. Du wirst Zeuge, wie deine Freundin von einem Gast beschimpft wird. Was, glaubst du, ist der Grund dafür?

 

1. Sie hat auch auf mehrmaliges Rufen des Gastes nicht reagiert.

2. Sie hat ihm etwas Falsches gebracht.

3. Sie hat seinen Anzug bekleckert.

4. Sie wollte versehentlich den Teller abräumen, obwohl der Gast noch nicht zu Ende gegessen hatte.

 

Auflösung:

Die Freundin steht stellvertretend für dich. Der Fehler, den sie gemacht hat, ist eigentlich einer, den du selbst häufig sowohl in deinem Beruf als auch in deinem Privatleben begehst.

 

1. Du bist unkonzentriert und zerstreut. Beim ersten Rendezvous mit einem neuen Freund schaust du unruhig herum, beim Stadtbummel gehst du in alle möglichen Geschäfte, obwohl du dort gar nichts brauchst und dein Partner sich langweilt. Oder du erwähnst im Gespräch aus Gedankenlosigkeit dauernd deinen Exfreund. Dieses unsensible Verhalten könnte deine Beziehung gefährden.

 

2. Du bist ein bisschen nachlässig. Es kann dir passieren, dass du zur ersten Verabredung zu spät kommst. Oder dass du deine beste Freundin mitbringst und dein Date für sie zahlen lässt. Das ist beinahe unverschämt. Denke daran: Was du selbst unangenehm findest, solltest du anderen auch nicht zumuten. Schon gar nicht einem Partner.

 

3. Vor lauter Nervosität und Übereifer wirst du steif und ungelenk, und so machst du Fehler, den du sonst nicht machst. Dein Einsatz könnte einen guten Eindruck machen, wenn du nicht immer so übertreiben würdest. Beherzige: Blinder Eifer schadet nur.

 

4. Du bist übereifrig, was nicht mit Zuvorkommenheit zu verwechseln ist. Du bemühst dich zwar, anderen die Wünsche von den Augen abzulesen, aber das klappt nicht immer. Du bist wirklich sehr fürsorglich, liegst aber nicht immer richtig damit. Beobachte eine Situation genauer, bevor du übereilt zur Tat schreitest. Achte mehr auf die wahren als auf die angenommenen Bedürfnisse anderer.

 

~ * ~ Aus alt mach neu ~ * ~

 

Eine kleine Veränderung in der Wohnung – wie neue Vorhänge – kann Wunder wirken. Oft genügt es schon, die Möbel umzustellen, um eine völlig neue Atmosphäre zu schaffen.

Du möchtest eine neue Tischdecke kaufen. Wie soll sie aussehen?

 

1. Blütenweiss.

2. Eine kalte Farbe (Blau usw.).

3. Eine warme Farbe (Orange, Gelb usw.).

4. Gemustert.

 

Auflösung:

Der Esstisch symbolisiert dein häusliches Leben, während die Tischdecke, die du dir wünschst, einen Mangel darin verkörpert, den du spürst und ausgleichen möchtest.

 

1. Du wünschst dir eine tolerantere Atmosphäre, in der du dich freier entfalten kannst. Achte darauf, dass du deine Ansprüche an deinen Partner nicht zu hoch schraubst. Schliesslich bist du kein Single mehr und solltest in der Lage sein, Kompromisse einzugehen. Kann dein Partner vertrauensvoll mit dir kommunizieren? Es wäre nicht schön, wenn jemand in deiner Familie unter der intoleranten Atmosphäre leidet, weil du deine eigenen Vorstellungen für das Mass aller Dinge hältst.

 

2. Du wünschst dir mehr Vernunft und weniger Geborgenheit. Übertriebene Fürsorge kann lästig sein. Ist ein gewisses Grundvertrauen vorhanden, gedeiht eine Beziehung auch ohne allzu üppige Pflege.

 

3. Du vermisst Gespräche und gemeinsame Unternehmungen in deiner Beziehung. Fange klein an, und versuche, zunächst öfter die Mahlzeiten zusammen einzunehmen oder auch zusammen fernzusehen. Vielleicht nimmst du dir selbst auch zu wenig Zeit für dein Privatleben.

 

4. Dir fehlt es an Lebendigkeit und Pep. Wahrscheinlich steht ihr beide häufig unter beruflichem Stress und habt einfach keine Energie mehr für ein abwechslungsreiches Privatleben. Versuche doch, einfach mal die Initiative zu ergreifen und deinen Partner mit einer Einladung zum Tanzen oder einem Diner bei Kerzenlicht zu überraschen.

 

~ * ~ Hinter den Kulissen ~ * ~

 

Male dir folgende Szene aus: Ein Mann und eine Frau (Anmerkung von Usui: Oder auch ein Mann und ein Mann xD) halten sich fest umschlungen und schauen einander tief in die Augen. Sie sind ganz allein. Versuche, dir eine passende Szene vorzustellen. Was könnte das sein?

 

1. Eine menschenleere Ruine.

2. Ein hoher Turm.

3. Ein Hochhaus oder ein Wohnblock.

4. Ein Landhaus.

 

Auflösung:

Das Liebespaar repräsentiert deine eigene Liebesbeziehung. Die Kulisse, die du dir vorgestellt hast, sagt dir, wie du auf deinen Partner wirkst. Erkenne dich selbst!

 

1. Du träumst von einer romantischen Liebe und wünschst dir auch in deiner realen Beziehung Romantik. Du machst einen bezaubernden, charmanten Eindruck, wirkst aber gleichzeitig etwas unselbstständig und unsicher, weil du am liebsten anderen die Entscheidung überlässt.

 

2. Der Turm steht in der Psychologie für das Ziel oder ein hohes Ideal. Auch in der Liebe kannst du deinen Mittelpunktswahn nicht vergessen und tendierst dazu, deinen Partner zu vernachlässigen. Narzissmus ist eine deiner Schwächen. Versuche, deinem Partner genauso viel Aufmerksamkeit zu schenken wie dir selbst.

 

3. Du hast dir ein nichtssagendes, neutrales Gebäude vorgestellt. Bist du vielleicht etwas egozentrisch und nimmst zuwenig Rücksicht auf deinen Partner? Du bist ausgesprochen selbstsicher und neigst dazu, deine Mitmenschen von oben herab zu behandeln, was dir bereits den Ruf eingetragen hat, selbstherrlich und arrogant zu sein. Denke daran, dass nicht alle Menschen dich mögen.

 

4. Deine Wahl verrät den geheimen Wunsch, vor der Wirklichkeit zu fliehen, einfach davonzulaufen, wenn dir etwas nicht passt. Du machst einen verschlossenen Eindruck. Durch deine Angst, nicht geliebt zu werden, verstärkst du diesen Eindruck nur noch. Versuche, etwas lockerer zu sein.

 

~ * ~ Eine Schublade voller Vergangenheit ~ * ~

 

Im Frühling mottet man die dicken Wintersachen ein und bringt sie auf den Speicher – eine prima Gelegenheit, den Kleiderschrank aufzuräumen. Sicherlich fallen dir dabei auch immer ein paar Sachen in die Hände, von denen du dich einfach nicht trennen kannst.

Dein Kleiderschrank und deine Schubladen sind eindeutig zu voll. Da hilft nur noch Ausmisten. Hast du den Mut, dich von überflüssigen Dingen zu trennen?

 

1. Endlich hast du dich entschlossen, einmal gründlich auszumisten. Aber eine Schublade geht nicht mehr auf. Was tust du?

2. Ganz hinten im Schrank hast du deine Lieblingshose von früher entdeckt. In welchem Zustand ist die Hose?

3. Was hast du mit der Hose vor?

 

Auslösung:

Freud zufolge steht der Schrank für die Vergangenheit, die Schublade für Sexualität. Die Hose, die darin versteckt ist, symbolisiert in diesem Zusammenhang sexuelle Beziehungen in deiner Vergangenheit.

 

1. Lässt du die Schublade einfach zu, hast du damals nicht selbst die Initiative ergriffen, sondern abgewartet, bis die Beziehung auseinander ging. Versuchst du jedoch die Schublade mit Gewalt zu öffnen, hast du damals eine klare Trennung vollzogen und die Kränkung deines Partners in Kauf genommen. Holst du jemanden, der dir hilft, die Schublade aufzukriegen, hast du auch bei der Trennung fremde Hilfe in Anspruch genommen.

 

2. Wenn du sie sehr sorgfältig aufbewahrt hast, um sie jederzeit wieder tragen zu können, hast du auch deine erste Liebe nicht vergessen. Lag die Hose zusammengeknäult in einer Ecke, könnte das ein Hinweis sein, dass du die Erinnerung an diese Zeit verdrängen möchtest. Ist die Hose verblichen, bist du der Auffassung, jetzt einen besseren Partner gefunden zu haben.

 

3. Legst du die Hose wieder in den Schrank zurück? In diesem Fall hängst du noch stark an ihr. Möglicherweise flammt deine alte Liebe sogar wieder auf, wenn ihr euch je wiederbegegnen solltet. Oder wolltest du die Hose lieber einer Freundin schenken? Offensichtlich kannst du noch nicht ganz mit der Vergangenheit brechen. Oder hast du die Hose gleich in die Altkleidersammlung gegeben? In diesem Fall hast du 100%-ig mit deiner früheren Beziehung abgeschlossen. Du weißt, was du willst, und meisterst dein Leben bravourös.   

 

Spiel mit dem Feuer

 

~ * ~ Herzklopfen ~ * ~

 

Gewiss ist es dir auch schon passiert, dass du jemanden bei einer ganz bestimmten, wenn auch alltäglichen Geste äusserst sexy fandest. Wie entsteht eine solche unvermutete, plötzliche Anziehung? Was macht sie aus? Welche der folgenden Gesten wirkt am sinnlichsten auf dich?

 

Wenn ein Mann/eine Frau

1. … die Ärmel aufkrempelt.

2. … wie geblendet die Augen zusammenkneift.

3. … sich die Haare aus dem Gesicht streicht.

4. … plötzlich melancholisch den Blick senkt.

 

Auflösung:

Deine Wahl zeigt, welcher Typ –beinahe- unwiderstehlich für dich sein könnte.

 

1. Du fliegst auf den informierten und eloquenten Typ, der Fremdwörter beherrscht und sich gut in Politik und Wirtschaft auskennt. 

 

2. Du hast eine Schwäche für den durchtrainierten, braun gebrannten und sportlichen Typ. Kommt noch ein Hauch herbes Rasierwasser oder ein frisches Parfüm hinzu, bist du hin und weg.

 

3. Du neigst eventuell dazu, andere Menschen zu stark nach Äusserlichkeiten wie ihrem Aussehen oder ihrer Kleidung zu beurteilen. Natürlich ist ein gepflegtes Äußeres wichtig, aber achte auch mal auf andere Eigenschaften.  

 

4. Du bevorzugst den sanften und zärtlichen Typ, und dein Beschützerinstinkt ist ausgesprochen stark ausgeprägt. Wenn du ein tapsiges, hilflos wirkendes Wesen siehst, bist du nicht mehr zu bremsen. Stimmts?

 

~ * ~ Up, up and away ~ * ~

 

Stelle dir vor, du schaust gerade sehnsüchtig zu einem Ballon auf, als plötzlich eine Leiter zu dir hinutergelassen wird und du an Bord kommen darfst. Und nicht nur das: Du darfst sogar das nächste Reiseziel bestimmen. Wohin möchtest du fliegen?

 

1. Nach Afrika, zum geheimnisvollen schwarzen Kontinent.

2. Ins exotische Asien.

3. Irgendwohin in Deutschland.

4. Ins feurige Lateinamerika.

 

Auflösung:

Auf Reisen erleben wir neue, unbekannte, aufregende Dinge, von denen wir im Alltag kaum zu träumen wagen. Ebenso ist es in der Liebe. Reisen und Liebesabenteuer haben demnach viel gemein. Deine Antworten verraten, welche Art von Romanze du dir wünschst. Für welche Reise hast du dich entschieden?

 

1. Du bist äusserst neugierig und abenteuerlustig. Du neigst zu verboten Liebschaften und schreckst auch vor einem Ehebruch nicht zurück. Du verliebst dich vorzugsweise in Personen, die schon gebunden sind, d.h. in verheiratete Personen oder Partner deiner Freunde. Die Liebe ist für dich in erster Liebe eine Herausforderung und ein Abenteuer. Das Erreichen deines Ziels spielt für dich eine untergeordnete Rolle. Es ist der Weg dorthin, der dir den grössten Genuss bereitet.

 

2. Du bist auf der Suche nach der wahren Liebe. Du bleibst deinem Ideal von Liebe treu und wirst dich nie mit dem zufrieden geben, was sich dir so bietet. Du wirst dich für immer und ewig nach dem einen vollkommenen Partner sehnen, den es nirgends gibt. So hast du vielleicht den Ruf, männermordend oder ein Casanova zu sein. Es mag romantisch und edel sein, das ganze Leben nach der wahren Liebe zu suchen, aber eine glückliche Partnerschaft basiert hauptsächlich auf Geduld, Kompromissbereitschaft und Zuneigung.

 

3. Du bist ehrlich und auch sehr vorsichtig. Bevor du dich auf eine Beziehung einlässt, nimmst du dir ungewöhnlich viel Zeit zum Überlegen. Möglicherweise hast du dadurch schon viele Chancen verpasst. Könnte es sein, dass du noch vor dem ersten Rendezvous schon Angst vor der Trennung hast? Deine Neigung zu übertriebenem Pessimismus kann auch sehr belastend für deinen Partner sein. Verlieben ist etwas Wunderschönes, nur Mut!

 

4. Du wirst leicht blind vor Liebe, denn du bist sehr leidenschaftlich veranlagt und investierst viel Energie in deine Liebschaften. Dabei läufst du häufig Gefahr, alles andere zu vergessen. Aber denke daran, dass auch deinem Beruf und deinen Freunden ein wichtiger Platz in deinem Leben gebührt.

 

~ * ~ Goldene Brücken ~ * ~

 

Über den Fluss, der zwischen deiner Stadt und der Nachbarstadt fliesst, soll eine Brücke gebaut werden. Wo würdest du diese Brücke platzieren?

 

1. Im Vergnügungsviertel, wo es Restaurants, Discos und Kinos gibt.

2. In der Nähe der Einkaufsmeile oder eines grossen Shoppingcenters.

3. Verkehrsgünstig in der Nähe des Bahnhofs oder der Autobahn.

 

Auflösung:

Die Nachbarstadt steht hier für das andere Geschlecht, zu dem du eine Brücke schlagen möchtest. Deine Antwort zeigt, was dir dabei am wichtigsten ist.

 

1. Du wünscht dir insgeheim eine „gefährliche Affäre“. Die Unterhaltungsmöglichkeiten, die du genannt hast, zeigen, dass du es auf Vergnügen, Abwechslung und Aufregung abgesehen hast. Ein allzu ereignisloses, ruhiges Leben ist dir zu langweilig. Du brauchst ab und zu spannende, prickelnde Ereignisse.

 

2. Du sehnst dich nach einem harmonischen Familienleben. Deine erste Bedingung ist die gute Lage zum Einkaufen, das heisst, du legst grossen Wert auf die Versorgung mit lebensnotwendigen Waren. Wahrscheinlich wünschst du dir eine Beziehung, die in der Ehe mündet und auf deren Basis du eine Familie gründen kannst.

 

3. Du wünschst dir lockere Beziehungen zu verschiedenen Partnern. Am liebsten möchtest du logistisch günstig die Möglichkeit haben, ohne Schwierigkeiten jederzeit überall hinzukommen … Du gehst ganz direkt vor und machst keine Umwege, wenn es um deine Lust geht, nicht wahr?

 

~ * ~ In der Patsche ~ * ~

 

Nehmen wir einmal an, du hast Schulden, und eines Tages steht dein Gläubiger vor der Tür, um dich einzutreiben. Er wirkt so entschieden, dass du den Eindruck hast, es wird ernst. Doch leider hast du überhaupt kein Geld. Wie ziehst du dich aus der Affäre?

 

1. Du simulierst eine Krankheit und behauptest, nicht arbeiten zu können.

2. Du fällst vor ihm auf die Knie und flehst ihn um Aufschub bis zum nächsten Morgen an. Dann, so schwörst du ihm, wirst du bestimmt zahlen.

3. Du machst ihm als erstes ein Kompliment über seine Kleidung und versuchst, ihm so den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dann wechselst du geschickt das Thema.       

 4. Du behauptest, einen dringenden Termin zu haben, und machst dich geschwind aus dem Staub.

 

Auflösung:

Der Ort des Geschehens –dein Wohnungstür- steht symbolisch für deine Beziehung. Aus der Art, wie du die Schwierigkeiten an der Türschwelle bewältigst, lässt sich schliessen, wie du mit Problemen in deiner Partnerschaft umgehst.

 

1. Du gehörst leider zum Typ Taugenichts, der immer nur jammert, aber aus Bequemlichkeit nie etwas unternimmt. Bei Problemen machst du dir hauptsächlich Gedanken darüber, wie du dich am besten mit einer Ausrede aus der Affäre ziehen kannst. Ein Problem vernünftig anzugehen ist dir zu mühsam. Nach aussen hin gibst du dich angepasst und könntest auch recht gewandt auftreten. Dein Partner hatte schon häufig unter deiner Unzuverlässigkeit zu leiden. Wie lange er das noch mitmacht, ist nur eine Frage der Zeit. Also überlege gut, was du tust.

 

2. Ganz schlimm, du bist nämlich ein Lügner. Keine besonders günstige Ausgangsposition für ein harmonisches Eheleben. Zu häufiges Flunkern untergräbt das Vertrauen. Nichts gegen eine gelegentliche Notlüge, aber du solltest doch nicht bei jeder Kleinigkeit die Unwahrheit zu Hilfe nehmen. Vielleicht nimmt man dir die kleinen Schwächen, die du mit deinen Schwindeleien zu kaschieren suchst, gar nicht so übel, wie du denkst. Das Vertrauen deiner Liebsten ist wichtiger, als immer gut dazustehen.

 

3. Du strebst als erstes immer nach Harmonie. Deine Aussichten auf eine glückliche Ehe sind ausgezeichnet. Es ist ein leichtes für dich, jede aufkommende Unstimmigkeit geschickt zu neutralisieren. So entsteht kaum Stress. Achte jedoch darauf, dass nicht alle Konflikte unter den Teppich gekehrt werden können und dass sich dort Schmutzhäufchen ansammeln, die sich zu unüberwindlichen Bergen auswachsen!

 

4. Du hast einen staken Fluchtimpuls, der dazu führt, dass du mitunter auch aus dem heimischen Nest zu anderen bunten Vögeln flüchtest, um dich zu trösten, eine allzu bequeme Lösung. Und vergiss nicht: Ein Problem wird nicht gelöst, indem man vor ihm davonläuft. Und was ist, wenn du eines Tages nach Hause kommst und dein Nest leer vorfindest? Auch andere Vögel können ausfliegen.

 

~ * ~ Ins Schwitzen kommen ~ * ~

 

Du gehst in ein Fitnesscenter. In jeder Abteilung gibt es einen anderen Trainer, der sich um dich kümmert. Nach einer Weile fällt dir auf, dass du alle Trainer kennst. Wer sind sie?

 

1. An den Geräten ist …

2. Aerobic macht …

3. Am Schwimmbecken ist …

4. Golf macht …

 

Auflösung:

Sind alle Bereiche besetzt? Im Fitnesscenter konzentrierst du dich auf das Training deines Körpers – und gibst deine geheimen Liebeswünsche preis.

 

1. Von … möchtest du verführt werden.

2. … würdest du selbst gern mal verführen.

3. Von … möchtest du umworben werden.

4. Von … würdest du dich gern so richtig verwöhnen lassen.

 

Jetzt bist du doch ein bisschen in Verlegenheit geraten, oder?

 

Geheime Wünsche und Leidenschaften

 

~ * ~ Wie ein Fisch im Wasser ~ * ~

 

Aquarien sind in der letzten Zeit ein Geheimtipp für Liebespaare geworden. Man kann dort unabhängig vom Wetter herumspazieren, und schummrige Ecken gibt es auch. Überdies gibt es noch die wundersame Traumwelt bunter Fische zu beobachten.

 

1. Schau dich um, und beschreibe ausführlich die Beleuchtung des Aquariums.

2. Du gehst an der Glasscheibe eines Beckens entlang. Plötzlich schwimmt ein Fisch auf dich zu. Wie macht er das, und was sagt er zu dir?

 

Auflösung:

Wasser und Fische symbolisieren Sexualität.

 

1. Genauso wünschst du dir das Licht beim Sex in deinem Schlafzimmer. Ist es sanft gefiltert und wird durch die Bewegungen des Wassers in den gläsernen Becken gebrochen? Hat es einen bläulichen Schimmer? Oder ist es grell und macht jede Einzelheit sichtbar?

 

2. Der Fisch bist du selbst. Seine Bewegungen und die Worte, die er an dich richtet, entsprechen deinen eigenen Verführungsversuchen, wenn du deinen Partner zum Sex überreden möchtest.

 

~ * ~ Püppchen, du bist mein Augenstern ~ * ~

 

Beim Aufräumen stösst du auf eine alte, nackte Babypuppe, die du als Kind sehr geliebt hast. Zu deinem grössten Erstaunen spricht sie dich an und bittet dich um etwas. Kehre in deinem Herzen in deine Kindheit zurück, als du deine Puppe so zärtlich liebtest. Überlege nun, wie die Bitte der Puppe lautet.

 

Auflösung:

Die Bitte des hilflosen, nackten Püppchens an dich entspricht einer Bitte, die du nach der Liebe an deinen Partner hast.

 

Was war es? „Zieh mich an.“ – „Wasch mich.“ – „Gib mir etwas zu essen.“ – „Lass mich nicht allein!“?

 

~ * ~ Rhythmus der Musik ~ * ~

 

Wenn du unter dem unüberschaubar vielfältigen Angebot von Musik und Interpreten auf ein Stück stösst, das dir gefällt, sieht die Welt sofort anders aus. Schöner, leichter, und du fühlst dich beschwingt, nicht wahr? Beantworte nun folgende Fragen:

 

1. Stell dir vor, du bist an einem Konzert. Gerade wir dein Lieblingsstück gespielt. Beschreibe deine Empfindungen dabei möglichst konkret.

2. Nach dem Konzert gehst du in die Umkleidekabine der Musiker, um einen Freund zu begrüssen, der bei dem Konzert mitgewirkt hat. Was sagst du zu ihm?

 

Auflösung:

Deine Antworten lassen Rückschlüsse auf dein Sexualverhalten zu.

 

1. Denn sie entsprechen deinen Gefühlen bei der Liebe. Fühlst du dich wie berauscht? Klopft dein Herz? Bist du einfach unheimlich glücklich? Oder möchtest du vor Freude aufspringen und tanzen?

 

2. Hoffentlich hast du dir deine Worte gut überlegt, denn das gleiche sagst du zu deinem Partner nach dem Liebesakt.

Hast du ihm ein Kompliment gemacht und ihn zu seiner Leistung beglückwünscht? Hast du dir gewünscht, dasselbe Konzert noch einmal zu hören? Oder fandest du sein Spiel nicht so überzeugend wie sonst?

 

~ * ~ Kaffeehausatmosphäre ~ * ~

 

Nichts wirkt so entspannend wie der Anblick einer dampfenden Tasse Kaffee. Schon wenn du den aromatischen Duft geniesst, fällt alle Nervosität von dir ab. Dazu leise, angenehme Musik im Hintergrund lässt dich einen Moment lang alle lästigen Alltagssorgen vergessen. Lehne dich zurück und geniesse!

 

1. Seit langem hast du heute endlich einmal einen freien Tag. Du willst dich entspannen und gehst in ein Café. Welche Atmosphäre soll das Café haben?    

2. Du hast dir eine Tasse Kaffee bestellt. Was machst du, während du auf den Kaffe wartest?

3. Wie hat dir der Kaffee geschmeckt? War er dir heiss, stark und aromatisch genug?

4. Plötzlich fällt hinter dir ein Glas zu Boden und zerbricht mit lautem Klirren. Als du dich umdrehst, erkennst du eine/n Bekannten. Wer ist es?

 

Auflösung:

Das Kaffeehaus als öffentlicher Raum, an dem man mit bekannten oder unbekannten Menschen konfrontiert wird, steht symbolisch für soziale Kompetenz und die Fähigkeit zu zwischenmenschlichen Beziehungen.

 

1. Gemütlich, anregend, ruhig, lebhaft, künstlerisch, anonym, funktional, elegant etc. etc.? Ist das nicht genau die Atmosphäre, die du an deinem Arbeitsplatz vermisst?

 

2. Die Tätigkeit, mit der du spontan die Wartezeit überbrückst, stellt einen deiner Hauptstressfaktoren dar. Versuche, den Drang nach dieser Tätigkeit zu unterbinden.

Hast du geraucht? Dann höre damit auf.

Hast du gelangweilt dagesessen und Löcher in die Luft gestarrt? Dann solltest du unbedingt etwas finden, das dir wirklich Spass und Freude macht.

Solltest du Zeitung gelesen haben, empfehlen wir dir, mehr Sport zu treiben.

Hast du die andern Gäste beobachtet? Möglicherweise misst du dem, was andere über dich denken könnten, zuviel Bedeutung bei. Wie wäre es, wenn du zur Abwechslung mal das tun würdest, was du selbst für richtig hältst?

 

3. Wenn du mit dem Geschmack des Kaffees zufrieden warst, bedeutet das, dass du dich selbst kaum unter Stress setzt und auch einmal in Ruhe geniessen kannst.

Hast du jedoch Aroma und Temperatur des Kaffees bemängelt, liegen die Gründe für deine Nervosität und Überforderung in der Hauptsache bei dir selbst. Stelle weniger hohe Anforderungen an dich. Du kannst den Kaffe ohnehin nicht so heiss trinken, wie er gebrüht wird.

 

4. Die Person, der das Missgeschick passiert ist, spielt die deiner Stressbewältigung eine Schlüsselrolle. Hast du eventuell Streit mit dieser Person? Oder ist es jemand, dem du ohne konkreten Grund aus dem Weg gehst? Vermutlich könnest du dir eine Menge Stress ersparen, wenn du eine Aussprache herbeiführen oder die Beziehung zu dieser Person auf andere Art verbessern würdest.

 

~ * ~ Petri Heil ~ * ~

 

Du sitzt im Sessel und siehst fern. In einer Talkshow wird ein Mann gefragt, was ihm am Angeln am besten gefalle. Wie lautet seine Antwort?

 

1. Das Wunderbarste daran ist, in der freien Natur alle lästigen Sorgen zu vergessen und geduldig zu warten, bis ein Fisch anbeisst.

2. Das Schönste ist der Moment, in dem man einen grossen Fisch an der Angel spürt.

3. Das Schönste ist natürlich, wenn man den selbst gefangenen Fisch zubereitet und verzehrt.

4. Den grössten Spass macht es, von einem Geschäft zum anderen zu gehen und Angelzubehör zu kaufen.

 

Auflösung:

Das Angeln ist eine wortlose Begegnung, ein Kampf zwischen Angler und Fisch, bei dem Können und Zeitpunkt eine bedeutende Rolle spielen. Diese Kriterien lassen sich auch auf sexuelle Begegnungen übertragen. Mit anderen Worten, hier hast du offenbart, was du bei der Liebe am schönsten findest.

 

1. Am meisten schätzt du das Glück der Zweisamkeit. Dazu ist Sex für dich nicht unbedingt nötig. Dir genügt es, ganz nah bei deinem geliebten Partner zu sein. Das wirkt auf den ersten Blick sehr bescheiden, beweist aber nur deine romantische Ader.

 

2. Für dich ist eine Beziehung ohne Sex keine Beziehung. Von platonischer Liebe hältst du rein gar nichts. Du fühlst dich am wohlsten, wenn es zwischen dir und deinem Partner in der Liebe klappt. Auch in einer festen Beziehung brauchst du immer wieder sexuelle Bestätigung, nicht wahr?

 

3. Deine grösste Befriedigung erlangst du durch die sexuelle Eroberung deines Partners. Du bist am glücklichsten, wenn du deinen Partner nach der Liebe zufrieden neben dir schlafen siehst. Aber manchmal kann dein Interesse an einer Person ziemlich schnell nachlassen, und du bist wieder einmal auf der Suche nach einer neuen Eroberung.

 

4. Du liebst es, taktische Pläne zu schmieden, und geniesst die Vorbereitungen zum Beutemachen am meisten. Die Überlegungen, wie du dich deinem Opfer näherst, wie du sein Interesse auf dich lenken könntest, bereitet dir das grösste Vergnügen. Aber vergiss nicht, deiner Beute auch nach dem Fang Aufmerksamkeit zu schenken, sonst entwischt sie vielleicht wieder oder geht einem anderen ins Netz. 

 

~ * ~ Igitt, igitt… ~ * ~

 

Gibt es ein Insekt oder Reptil, das du besonders eklig findest? Die meisten Menschen nennen in diesem Zusammenhang Spinnen, Raupen, Kakerlaken oder Schlangen. Obwohl die lieben Tierchen viel kleiner sind als wir und wir sie mühelos vernichten können, bleiben sie uns unheimlich.

Beschäftigen wir uns doch einmal mit der tieferen Bedeutung dieser kleinen Tiere.

 

1. Du entdeckst plötzlich, dass eine Spinne auf deinem Fuss herumkrabbelt. Was sagst du nun zu ihr?

2. Du kannst Spinnen nicht ausstehen. Warum nicht? Nenne möglichst mehrere Gründe.

3. Du willst die Spinne abschütteln, dabei trittst du versehentlich darauf und tötest sie. Was sagst du nun zu dem leblosen Tier?

 

Auflösung:

In der Psychologie symbolisiert die Sine eine dunkle Seite der „grossen Mutter“, die in unserer Alltagswelt häufig mit der Schwiegermutter assoziiert wird.

 

1. Deine Worte beschreiben deine verborgenen Empfindungen gegenüber deiner Schwiegermutter. „Igitt, geh weg!“ oder „Iihh, hoffentlich beisst du nicht!“ sind kindliche Reaktionen, die du auf alle Fälle noch einmal überdenken solltest. Würdest du so etwas wirklich zu deiner Schwiegermutter sagen?

 

2. Die negativen Eigenschaften der Spinne – alias deiner Schwiegermutter – sind gleichzeitig auch die Gründe, aus denen du sie magst. Stimmts? Gibs zu!

 

3. Eben diese Worte wirst du zu deiner Schwiegermutter sagen, wenn sie alt ist. Tat es dir leid, die Spinne grundlos getötet zu haben? Hast du die tote Spinne um Verzeihung gebeten? Oder hast du etwa gesagt: „Geschieht dir ganz recht!“ Wie kann man nur so grausam sein!

 

~ * ~ Lasst Bücher sprechen ~ * ~

 

Du kommst in einen Buchladen und nimmst ein Taschenbuch aus dem Regal. Als du darin blätterst, stellst du fest, dass es ein erotischer Roman ist. Du zögerst einen Augenblick und liest dann weiter. Plötzlich schaut dir jemand über die Schulter. Du drehst dich um, und dein/e Freund/in steht hinter dir. Wie reagierst du?

 

1. Du sagst verlegen: „Ich hab gerade erst bemerkt, worum es geht…“

2. Du lachst und sagst: „Diese Geschichte ist wirklich lustig.“

3. Du schlägst vor, das Buch zu kaufen und es gemeinsam zu lesen.

4. Du klappst das Buch hastig zu und tust so, als ob du konzentriert nach etwas anderem suchst.

 

Auflösung:

Auch wenn es sich um deine/n Freund/in handelt, ist die Situation doch etwas peinlich. Deine Reaktion verrät, wie vertraut und unbefangen du mit deinem Partner umgehst.

 

1. Entweder bist du frisch verliebt, oder du bist dir noch nicht sicher, wie es mit euch beiden weitergeht. Es könnte noch etwas dauern, bis ihr euch näherkommt und dem anderen tiefere Einblicke in deine Persönlichkeit gewährst.

 

2. Du befindest dich mitten in der schönsten Phase deiner Liebesbeziehung und kannst dir gar nicht vorstellen, dass überhaupt etwas schiefgehen könnte. Du bist geradezu wunschlos glücklich. Aber Vorsicht! Es wird in Zukunft noch genügend Probleme und Konflikte geben. Gemeinsam könnt ihr sie jedoch mühelos überwinden.

 

3. Ihr seid sozusagen ein reifes Paar und habt schon viel miteinander erlebt. Schönes und weniger Schönes. Dadurch habt ihr erkannt, wie gut ihr zueinander passt. Zwischen euch besteht eine starke Bindung. Viel Glück!

 

4. Könnte es sein, dass es bei euch in letzter Zeit kleine Unstimmigkeiten gab? Möglicherweise hat euer gegenseitiges Interesse und die Bereitschaft, sich mit dem Partner auseinanderzusetzen, etwas nachgelassen. Denke doch mal an die Zeit zurück, als ihr euch kennenlerntet, und versuche, deinen Partner neu zu entdecken.

 

~ * ~ Das Geheimnis der Dunkelheit ~ * ~

 

Die Atmosphäre in einem Kino ruft ein ganz besonderes Gefühl hervor. Man verhält sich in diesem dunklen Raum etwas anders als sonst…

 

Du sitzt allein im Kino. Der Film kann jeden Moment beginnen. Plötzlich spürst du eine leichte Berührung auf der Schulter. Die Person, die hinter dir sitzt, macht dich darauf aufmerksam, dass du einen Fussel auf der Jacke hast. Du drehst dich um und merkst, dass du die Person kennst. Wer ist es?

 

Auflösung:

 

Du bist der Ansicht, dass die genannte Person in dich verliebt ist.

Normalerweise schenkt man nur einem Menschen, den man liebt, grosse Aufmerksamkeit. Jemand, der im Stockdunkeln einen Fussel an deiner Jacke bemerkt, muss einfach verliebt in dich sein. Oder etwa nur ein guter Beobachter? Bildest du dir nicht zuviel ein?

 

~ * ~ Live is live ~ * ~

 

Das Aufregende an einem Live-Konzert ist, dass man sich mit den Musikern in einem Raum befindet, die gleiche vibrierende Luft voller berauschender Rhythmen atmet. Dabei werden alle Probleme und Kümmernisse des Alltags ganz klein.

 

1. Du besuchst ein Konzert. Eben geht es los, und die ersten Takte ertönen. Wie fühlst du dich?

2. Eine/r der Musiker/innen trägt mehrere auffällige Schmuckstücke. Wo? Zeichne seine/ihre Aufmachung.

3. Als das Konzert zu Ende ist, drängst du dich zur Bühne. Der/dir Musiker/in mit dem Schmuck drück dir die Hand. Was sagst du zu ihm/ihr?

4. Warum bist du gerade heute ins Konzert gegangen?  

 

Auflösung:

Das Bedürfnis, Musik –insbesondere Live-Musik- zu hören, basiert hauptsächlich auf emotionalen Faktoren. Seine Befriedigung ist also durchaus mit der Befriedigung sexueller Bedürfnisse vergleichbar, und deine Erlebnisse bei dem Konzert lassen sich mühelos auf dein Liebesleben übertragen.

 

1. Wenn du ehrlich bist, fühlst du dich ganz ähnlich, während du im Bett liegst und auf deine/n Geliebte/n wartest. Du bist wie elektrisiert, dein Herz klopft, und du kannst kaum stillhalten. Ein wenig Furcht ist wohl auch dabei, Furcht, dass deine Erwartungen nicht erfüllt werden. 

 

2. Schmuck unterstreicht den Sex-Appeal einer Person. Die Stellen, an denen sie in deiner Vorstellung den Schmuck trägt, sind deine eigenen erogenen Zonen. Halskette? Piercing? Ohrringe? Oder eine Kette um die Hüften?

 

3. Die gleichen Worte flüsterst du deinem Partner nach dem Liebesspiel zu. „Es war toll, danke!“ oder: „Ein unvergessliches Erlebnis!“ Oder: „Ich werde jeden Ihrer Auftritte besuchen.“

Hoffentlich hattest du nichts daran auszusetzen und sagtest: „Da hätte ich mehr erwartet.“

 

4. Es sind die gleichen Gründe, aus denen du Lust auf Sex hast.

„Mein Lieblingsmusiker tritt auf.“: Du liebst deinen Partner und findest ihn attraktiv.

„Weil ich eingeladen wurde.“: Du kannst wohl nicht nein sagen?

„Weil mir langweilig war.“: Sex ist für dich ein Mittel zur Frustbewältigung.

 

~ * ~ Pfirsichhaut ~ * ~

 

Zu Geburtstagen und anderen feierlichen Anlässen darf eine festliche Torte nicht fehlen. Stelle dir vor, du bist ein Konditormeister und möchtest eine Pfirsichtorte kreieren. Doch als du den ersten Pfirsich zerschneiden willst, spricht er plötzlich zu dir. Was sagt er?

 

Auflösung:

Das Zerschneiden des Pfirsichs repräsentiert eine aggressive Handlung, bei der der Pfirsich Passivität verkörpert. Das Verhältnis Konditormeister – Pfirsich lässt sich auch auf das Verhältnis zwischen Mann und Frau übertragen. Der Mann wäre demnach der Konditormeister, die Frau der Pfirsich.

 

Wenn du eine Frau bist, gleichen die Worte des Pfirsichs deinen Worten beim Liebesspiel. Was sagst du denn da so? „Tu mir nicht weh!“ oder „Machs schnell und schmerzlos?“, „Ich bin noch nicht ganz reif, warte noch.“? Oder einfach „Finger weg von meiner Pfirsichhaut?“

 

~ * ~ Zoologie ~ * ~

 

Wieder einmal steht ein Zoobesuch auf dem Programm. Normalerweise sind die Tiere natürlich in ihren Käfigen, aber heute hat dir der Zoodirektor eine Sondergenehmigung erteilt, und du darfst mit ihnen spielen. Es versteht sich von selbst, dass sie dir nichts tun werden. Du kannst sogar wilde Tiere streicheln und mit ihnen spielen.

Welches suchst du dir aus?

 

1.Löwe.

2. Giraffe.

3. Lamm.

4. Schlange.

 

Auflösung:

Welches Tier hast du gewählt? Deine Wahl sagt dir etwas über deine sexuellen Vorlieben und deine Libido.

 

1. Der Löwe ist ein Raubtier, das bedeutet, du verfügst über starke sexuelle Energien. Du bist ziemlich ungehemmt und nicht leicht zu zügeln. Du hast ein lust- und genussvolles Verhältnis zur Sexualität und ein gewisses Etwas, das das andere Geschlecht wie magisch anzieht.

 

2. Die Giraffe ist ein Pflanzenfresser. Deine Libido ist ebenfalls stark ausgeprägt, aber dir liegt mindestens genauso viel an Wärme und Zärtlichkeit. Sex ist dir zwar wichtig, aber Sex ohne Liebe ist nicht das, was du dir wünschst. Du hast eine liebevolle Einstellung zum Sex.

 

3. Du hast das Lamm, ein domestiziertes Tier, gewählt, das bedeutet, du bist ausgezeichnet in der Lage, deine Libido im Zaum zu halten. Das heisst keinesfalls, dass du triebschwach wärst, aber meist gibt dir dein Verstand vor, wie deine sexuellen Beziehungen auszusehen haben.

 

4. Die Wahl der Schlange deutet auf eine äusserst ausgeprägte Libido hin. Wenn du einmal Feuer gefangen hast, kannst du sehr hartnäckig sein, und es fällt dir schwer, die hell auflodernden Flammen unter Kontrolle zu bringen. Deine knisternde sexuelle Energie und Potenz ist unbändig. Es könnte schwierig für dich sein, einen entsprechenden Partner zu finden…

 

~ * ~

 

Das war die letzte Frage, auf der letzten Seite…

Wenn du noch mehr Kokology willst:

 

Tadahiko Nagao, Isamu Saito

Kokology für Verliebte

2003 Piper Verlag München

ISBN: 3-492-24051-8

 

Ausserdem bei Piper erschienen:

Kokology

Mehr Kokology

 

~ * ~

 

War doch lustig, oder nicht? ;)

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!